Dalsfjord-Blog 37

 

Seid alle gegrüsst ihr lieben Freunde und Dalsfjordfans !

 

Der letzte Blog ist schon eine Weile her und es ist in der Zwischenzeit auch eine Menge passiert. Der Winter war hart und lang. Durch ungünstigste Wetterbedingungen wurde unser Bootsteg durch eine riesige treibende Eisscholle stark beschädigt - doch wir haben im Frühjahr alles wieder erneuert.

 

Die Boote mussten oft vom Schnee befreit werden weil die Last zu gross wurde. Ich selbst konnte zeitweise nicht viel helfen da ich im Dezember ein neues Knie bekommen habe und an Krücken ging. Hier an dieser Stelle also zuerst mal ein ganz herzliches Dankeschön an alle die mir geholfen haben.

 

 

Auf das Einstellen der Bilder von vielen schönen Fische die noch im Spätsommer/Herbst letzen Jahres gefangen wurden möchte ich aber verzichten und nur von der aktuellen Saison berichten denn sonst würde es zuviel werden und es ist passt nicht in einem aktuellen Blog. Auf Topfisch 23  sieht man einige der erwähnten Fische. 

 

Neue Boote und neue Angelkajaks

Wir haben wieder neue Boote bekommen und zwar 7,32m lange und 2,56m breite Kabinenboote des Typs Sting 725. Ein gerade erst produziertes Sting 725 XL Pro Cabin mit 140 Ps Suzuki steht bereits an unserem Bootsteg. Diese komfortablen Boote sind dem Angler förmlich auf den "Leib geschneidert".

 

Im Sting XL Pro Cabin/140Ps kann man sehr bequem mit 5-6 Personen in der 2-bänkigen Kabine sitzen.

Weiterhin haben wir nun zwei fabrikneue kippsichere Angelkajaks mit Pedalantrieb und Echolot/Gps usw. im Verleih. Hiermit darf man dann unter Einhaltung einiger Regeln in die nur für nicht motorisierte Wasserfahrzeuge zugelassene Zone einfahren um dort ganz gezielt auf Wildlachs, Wolfsbarsch und Meerforelle zu angeln. Natürlich fängt man die besagten Fische auch an sehr vielen anderen Stellen im Fjord - doch es kann zeitweise ein sehr grosser Vorteil sein in dem Gebiet zu angeln.

 

 

Angelshop Bygstad aufgerüstet

Schweren Herzens haben wir uns von den Souveniers getrennt - wenngleich sie ein Verkaufsschlager waren. Leider ist der Platz wie ihr ja wisst ziemlich begrenzt weshalb das wichtigste den Vorrang hat - nämlich das Angelgerät und Zubehör. Es gibt noch einige Bekleidungartikel und Caps teils mit Logo oder anderen Aufdrucken, aber nur solange der Vorrat reicht. Wenn ich noch ein freies Plätzchen finde werd ich auf Wunsch vieler Kunden drüber nachdenken und vielleicht doch noch eine kleine Ecke für die beliebten Trolls als Mitbringsel einrichten.

 

An Angelzubehör gibt es bei uns mittlerweile eine ganz ordentliche Auswahl und ich glaube sagen zu dürfen: Was wir hier nicht haben - das braucht man am Dalsfjord auch nicht.

 

 

Kommen wir aber nun zum beliebtesten Teil - dem Angeln

Vorweg gesagt: die Fänge waren bisher unterm Strich wieder recht ordentlich - obwohl es leider immer wieder vorkommt dass einige Leute sehr schlecht fangen und andere die zeitgleich hier sind - extrem gut fangen. Der Grund für schlechte Fänge liegt in den allermeisten Fällen an dem Einsatz von viel zu groben Gerät mit viel zu dicker Schnur und gleichzeitig zu leichtem Gewicht. Beim Grundangeln sieht man leider schon aus der Ferne dass die Schnüre einiger Angler nicht senkrecht runter gehen - sondern fast waagerecht mit leichter Neigung zu senkrecht - was schlichtweg auf zu leichtes Gewicht hindeutet und man gezielt am Fisch vorbei angelt. Das Ende vom Lied ist eine gähnend leere Fischkiste !

 

Auch beim Spinnfischen werden grobe Fehler gemacht wie etwa zu grosse vorgeschaltete Wirbel, dicke Schnur, falsch montierte Gummis die überhaupt nicht haken können und sehr vieles mehr.

In unserer Fjordangelgruppe könnt ihr euch genauestens informieren wie es funktioniert oder einfach fragen wie es funktioniert.

 

Doch wir haben hier durchaus auch viele Angler die alles richtig machen und deshalb in aller Regel mit reichlich Fisch belohnt werden. An dieser Stelle lassen wir aber jetzt erstmal die Bilder reden.

 

 

Direkt von unserem Kai neben dem Filetierhaus ist ein sehr guter Angelplatz. Hier kann man von Land aus alle möglich Fischarten in allen Grössen fangen. Dabei kann man auch gemütlich in der Grillhütte sitzen und relaxen . . und die Pose beobachten, wie sie vielleicht gleich zu dümpeln anfängt und dann in die Tiefe verschwindet und eine schöne Meerforelle oder eine der zahlreichen verschiedenen Fischarten mit sich bringt. Hier vom Kai wurden Lachse, Pollacks, Schollen, Meerforellen, Rochen, Köhler, Dorsche, Seehechte, Schellfische, Makrelen, Heringe, Steinbeisser, Flundern, Doggerscharben und viele weitere auch seltener vorkommende Fischarten gefangen. Eine gute Alternative bei extrem schlechtem Wetter . .

 

 

Die Meerforellen zeigen sich besonders beisswillig und das Sprichwort: 1.000 Wurf für eine Meerforelle trifft hier nicht zu - sondern an guten Tagen viel eher:  1-10 Wurf für eine Meerforelle - wobei dann nicht selten auch stattlich Exemplare dabei sind. Aber es ist nicht so dass die Fische von allein in den Kescher springen. Man muss schon richtiges Gerät einsetzen und auch die üblichen groben Fehler beim angeln vermeiden.

 

 

Auch direkt von den Terassen der Wohnungen 5 und 6 sind jederzeit ganz tolle Fänge möglich. Tanja fing direkt nach Ankuft diese wunderschöne 64 cm Meerforelle von der Terasse der Wohnung 6. sowie weitere Meerforellen. Hier wurden ebenfalls schon alle denkbaren Fische gefangen. Bisherige Highlights war ein 12.kg-Lachs, ein Heilbutt von 1,40m und eine 87er Meerforelle von der Terasse aus. Auch extrem grosse Flundern, Wolfsbarsche und Schollen gab es hier schon - wie natürlich die üblichen Arten wie Makrelen und Dorsche etc.

 

 

Eine der erfolgreichsten Angelmethoden ist das gezielte Schleppen auf Salmoniden. Aber es ist nicht nur erfolgreich sondern durchaus auch sehr schön wenn man dabei die tolle Umgebung sieht, während man langsam mit 2,5 Knoten die Ufer entlang fährt und gespannt auf den Einschlag eines starken Fisches hofft. Es ist schon immer ein ziemlicher Kick wenn die Rolle kreischt . . . aber herrlich :)

Sowohl Meerforellen wie auch Makrelen und andere Fischarten können jederzeit bei uns geräuchert werden. Davon wird auch sehr oft Gebrauch gemacht, denn frisch geräucherte Makrelen oder Mefos mit einem kalten Bier sind schon eine feine Sache . .

 

 

Aktuell gibt es an vielen Flüssen und Fjorden ab dem 23.06.24 ein Verbot auf Lachse zu angeln. Darunter ist auch der Dalsfjord und der in den Dalsfjord mündende Lachsfluss Gaula. Die Situation soll bereits am 04.Juli 24 neu bewertet werden und möglicherweise wird dieses Verbot dann wieder aufgehoben. Man darf aber weiterhin auf Meerforellen angeln sowie auf alle anderen Fischarten.

 

 

Über das Wetter kann überhaupt nicht gemeckert werden denn es war hier zeitweise noch deutlich schöner und wärmer als in Deutschland. Auch wenn es zwischendurch mal stark regnete war die Saison aus allen Blickwinkeln betrachtet doch sehr zufriedenstellend.

 

 

Die Makrelen waren auch dieses Jahr einigermassen pünktlich hier - obwohl sie letztes Jahr schon im April massenweise gefangen wurden. Mit den Makrelen kommen natürlich immer auch die Räuber und auch die grossen Räuber wie Orcas und Schweinswale. Es gab auch wieder tolle Leuchtfeuer zu sehen.

 

 

Haupt- oder "Brotfisch" wie man sagt . . ist und bleibt der Pollack. Man sollte unbedingt diesen zahlreich vorkommenden Fisch nur mit dem richtigem Gerät beangeln. Wir haben schon vor einigen Jahren eine Zusammenfassung erarbeitet:  "Die 10 Gebote des Pollackangelns". Wer sie beachtet fängt unweigerlich.

 

 

Nicht wenige unserer Gäste angeln mit leichten Spinnruten mit bis 40gr Wurfgewicht und 010-012er Schnur. Das ist genau abgestimmt und man kann die meist verwendeten Gummis von bis zu 20-30gr. oder leichter, zielgenau werfen bzw. handhaben - so dass der verwendete Köder noch lockend im Wasser "spielen" kann. Einige sind mittlerweile auch mit Ultralight-Ruten bis 20gr WG auf Pollacks unterwegs. Das macht bei 90er Pollacks richtig Spass und die 2000-3000er Rolle singt des Anglers Lieblingslied :)

 

 

Man muss nicht weit fahren um dicke Pollacks zu fangen. Der Grossteil aller hier gefangenen Fische wird in der Umgebung von unter 5 Minuten Fahrtzeit mit dem Boot vom Camp gefangen. Besonders nun wo die Seehechte richtig aktiv werden gibt es nur kurze Fahrtzeiten da viele der besten Hotspots in unmittelbarer Nähe des Dalsfjord Fiskecamps liegen.

 

 

Auch Wolfsbarsche und Rochen sind nicht selten anzutreffen. Beide Arten werden auch vom Bootsteg und vom Kai gefangen.

 

 

Auch gehen manchmal Exoten ans Band wie etwa Steinbutts. Diese wie auch einige andere sind hier zwar nicht an der Tagesordnung, aber man ist eben nie vor Überraschungen sicher. Gerade das ist so interessant . . niemals zu wissen wer sich den Köder schnappt. Ich hätte grosse Schwierigkeiten alle verschiedenen Fischarten von Aal bis Zunge :) lückenlos aufzuzählen die hier schon alle mal gefangen wurden. Nur in Westnorwegens Fjorde gibt es so viele verschiedene Fischarten. Zudem sind in vielen naturschönen Süsswasserseen, Bächen und Flüssen auch Saiblinge, Lachse und Forellen zu fangen.

 

 

Noch etwas Aktuelles

Es wird mir hier mittlerweile alles zu gross und es ist sehr viel Arbeit drumherum. Es ist auch schwierig geworden auf Dauer gutes Personal zu bekommen und man wird nicht jünger. Stress ist nicht gut für die Gesundheit, deshalb diese Entscheidung trotz der weiterhin stetig ansteigenden Nachfrage.

 

Die Wohnungen 4, 7, 8 werden ab 2025 nur noch dauervermietet und stehen deshalb für Gäste nicht mehr zur Verfügung. Aufgrund der drei fehlenden Wohnungen ist es ratsam sehr frühzeitig zu buchen um noch einen passenden Zeitraum bei uns im Dalsfjord Fiskecamp zu bekommen. Es sind in den Sommermonaten 2025 schon viele Zeiträume ausgebucht. Hier gehts zum Belegungskalender und hier zu den Angeboten.

 

Fjordangelgruppe Norwegen 

Wie zuvor erwähnt, lohnt es sich unserer Fjordangelgruppe Norwegen beizutreten. Mittlerweile sind wir über 4.000 Mitglieder. Allerdings nehmen wir längst nicht jeden an wie es etwa bei anderen Gruppen der Fall ist. Das hat auch gar nichts mit Arroganz zu tun, sondern dient dazu einen möglichst hohen Anteil an wirklichen Anglern und themeninteressierten Usern hier in der Gruppe zu halten.

All diese bekannten Reklameeinlagen von tollen Gummifischen, Schnüren und Wunderruten usw. sind bei uns nicht erlaubt da sie kaum jemanden interessieren. Vielmehr sollen hier Tipps diskutiert werden wie man z.B. Köder fängiger machen könnte, oder wie man Zielfisch-Montagen aufbauen kann usw. oder auch das Posten aktueller Fänge aus verschiedenen norwegischen Angelcamps. Auch Vorstellungen von norwegischen Angelcamps, Campingpätzen direkt am Wasser und Gewässer wie auch Fangberichte und Erfahrungen sind hier jederzeit sehr gern gesehen. 

 

 

Es gibt ja soviele Möglichkeiten schöne Fische zu fangen - man muss einfach auch mal vom Normalen abweichen. Nur den Pilker rauf und runter ist hier nicht - zumindest nicht ohne den Drilling mit Makrele zu bestücken. Langjährige Meeresangler mussten schon oft die bittere Erfahrung machen dass im Fjord alles ganz anders ist als auf dem Meer. Wer als sogenannter reiner "Fleischmacher" mit extra grossen Kühlboxen zu uns kommen möchte und weder die Natur geniessen möchte und nichts als pilken kann und möchte, dem empfehle ich dringend einfach woanders irgendwo am Meer zu buchen. Vielen Dank !

 

 

Das wars dann wieder mit dem aktuellen Blog und gerade im Moment erreichen mich wieder tolle Bilder von schönen Meerforellen die heute gefangen wurden. Diese werde ich im nächsten Blog verarbeiten. Ich kann auch schon vorweg sagen dass im nächsten Blog unter vielen Fängen auch sehr schöne grosse Seehechte zu sehen sind :)

 

Ich hoffe dass euch mein Blog gefallen hat und wie immer freue ich mich über eure Kommentare.

Allen eine schöne Zeit mit vielen schönen Fischen und ganz viel Glück in Allem was ihr macht.

 

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    Lothar Hülsebusch (Dienstag, 25 Juni 2024 15:54)

    Moin Reinhard,
    das ist wieder ein toller Bericht von dir. Auch die neuen Boote sind Klasse.
    Deine Tipps bzgl. der Köder und Ruten sagen mir, das ich nächstes Jahr das meiste zu Hause lassen werde, um bei dir die richtigen Gummis und Pilker kaufen werde und auf deine Ratschläge und die Hinweise die richtige Angelmethode anzuwenden gerne ausprobieren werde. Wir wollen auch nicht die Masse fangen, sondern angeln gezielt auf Pollack, Dorsch, Seehecht und was sonst noch an den Haken möchte. Wir freuen uns auf schöne Tage bei dir im Dalsfjord im August 2025.
    Vielen Dank
    Ein dickes Petri von Lothar

  • #2

    Rüdiger Bauer (Dienstag, 25 Juni 2024 16:15)

    Danke für den Blog!

  • #3

    Ralf (Dienstag, 25 Juni 2024 18:00)

    Super geschrieben. Bis zum 20.Juli.Habe schon Fieber
    .

  • #4

    Andreas Janßen (Dienstag, 25 Juni 2024 18:45)

    Toller Blog und triftigen den Nagel auf den Kopf. ��� Schöne Grüße an John

  • #5

    Bernhard Lange (Dienstag, 25 Juni 2024 20:03)

    Klasse <:>< Blog !! wir freuen uns auf Juli 25. Sind ja nur noch 13 Monate :(

  • #6

    KP ( Klauspeter ) Kurpfalz -Buh (Dienstag, 25 Juni 2024 23:46)

    Grüß dich Reinhard
    Richtig tolle Boote hast du dir für uns angelegt..... freuen uns schon auf den 17.8 24
    Sind schon gespannt.... das mit dem Thema ...falsches Material wiederholt sich ja leider jedes Jahr ... Gibt halt immer wieder Unbelehrbare ... kannst dich noch Erinnern
    Vor ca,10 Jahren ...da hast du uns Tipps für Material und Hotspots gegeben ...Fazit wir können nicht klagen ...Unsere Kiste ist jedes Jahr voll. So genug gebabbelt ( Monemarisch) Grüße mir den Joohn noch herzlich von den Kurpfalz - Buwwe

  • #7

    Thorsten Brater (Dienstag, 25 Juni 2024 23:59)

    Moin Reinhard,
    vielen Dank für den tollen Blog, schöne Bilder und wie immer sehr Interessant.
    Bin schon sehr auf das neue Sting 725 gespannt. Na ja, bis Oktober sind es ja nur noch 112 Tage, der Hexenkessel-Cup ruft !
    Viele Grüße aus Hessen
    Thorsten

  • #8

    Georg (Mittwoch, 26 Juni 2024 11:52)

    Moin Reinhard! Dein Blog lässt die Vorfreude auf unseren August-Trip steigern. Vielen Dank!!!

  • #9

    Hans-Peter Fischer (Mittwoch, 26 Juni 2024 12:34)

    Hallo Reinhard, vielen Dank für den neuen Blog. Wir freuen uns riesig auf den ersten Angelurlaub bei dir und ganz besonders meine Enkelbuben.
    Vielen Dank

  • #10

    Uwe Richter (Donnerstag, 27 Juni 2024 07:57)

    Schöner Block mit vielen interessanten Eindrücken und Informationen. In 55 Tagen sind wir dann vor Ort und können es selber genießen.
    Grüße aus Parchim

  • #11

    Rheinmonster (Donnerstag, 27 Juni 2024 08:07)

    Super neuer und informativer Blog, vielen Dank !!!

  • #12

    Josefine Bevc (Freitag, 28 Juni 2024 07:06)

    Toller Blog. Anfang September sind wir dann auch vor Ort,die Vorfreude auf den Angelurlaub steigt. Wir freuen uns schon.Grüße aus Tirol.

  • #13

    Jürgen Stelzer (Sonntag, 30 Juni 2024 11:36)

    Hallo Reinhard, danke für den super Blog. Wir kommen nächstes Jahr zum 15ten mal zu dir ins beste Angelcamp Norwegens. Auch bei uns ist die Vorfreude schon wieder riesengroß. Liebe Grüße und macht einfach weiter so � Jürgen und Doris

  • #14

    Marco Stein (Sonntag, 30 Juni 2024 16:56)

    Hei Reinhard sehr guter Blog mit viel
    Information ! Super !�
    Wir waren im Mai bei dir es war sehr schön ! Ja im Shop gibt es alles was man im und am Fjord braucht � + gute Gespräche mir dir oder mit Jon, find ich sehr gut ! Auf ein Wiedersehen und bis dahin alles gute !!