Dalsfjord-Blog 20

 

Moin zusammen !

hab nun endlich etwas Zeit gefunden, auf die Schnelle den neuen Blog zu schreiben :)

. . . werd mich bemühen, den nächsten Blog21 frühzeitiger zu erstellen. Als kleine Entschuldigung für die Verspätung kann ich aber den Umstand nennen dass ich keine Angestellten habe und deshalb ziemlich stark eingespannt bin. Alles muss laufen: die Betreung meiner Gäste, der Papierkram, Buchungen, Buchhaltung, Boote, Angelshop, Wohnungen etc. etc . . . und sehr vieles mehr :)

 

fangen wir einfach mal an:

 

Wetter / Hitze / Lachstreppe

Der lange Zeitraum mit Temperaturen bis 30 Grad und mehr machten auch den Lachsen arg zu schaffen, denn ein Grossteil konnte wegen extremen Niedrigwassers nicht über die Fischtreppe am Osfossen in die Gaula gelangen. Einzelexemplare bis zu 25kg standen wochenlang wartend vor der Treppe.

Am 15. Juli schafften es erst 720 Lachse. Als vor etwa einer Woche der Regen einsetzte füllte sich dann endlich die Treppe und sogleich stiegen täglich mehrere hundert Silberbarren durch die Schleuse in die Gaula auf um dort ihrem Laichgeschäft nachzugehen. Die Kamera mit Zählwerk registriert jeden Fisch. So waren am 4.August dann 1.814 Lachse aufgestiegen.

 

Die Wassertemperatur im Fjord erreichte hier bei uns in Bygstad bis zu 23 Grad . . . ein Wunder das trotzdem noch gefangen wurde. Mittlerweile ist das Wasser durch Regen und den sinkenden Temperaturen auf "Anglerfreundliche" 18 Grad gesunken.

 

Neue Boote

Wieder wurde die moderne Bootsflotte erweitert. Diesmal kamen zwei grosse 23 ft.- Smartliner (Baujahr 2018) mit jeweils 115 PS dazu. Das eine Boot ist mit Vollkabine ausgestattet - das andere mit Halbkabine (wie bei den begehrten S21/70). Beide Boote bieten ein absolutes Maximum an Komfort, Luxus und Technik. Ich wage mittlerweile zu behaupten das unsere Bootsflotte einzigartig in Norwegen ist.

Beide Boote bieten enorm viel Platz und Stauraum auf und unter Deck. Das S23 Fisher war kürzlich zu einer Seightseeing-Tour mit 10 Personen auf unserem schönen Dalsfjord unterwegs und alle waren vollauf begeistert.

Auch im S23 Cuddy kann man nicht nur mit etlichen Leuten angeln, sondern könnte auch problemlos noch 8 Campingstühle und einen Tisch aufstellen und die Sommertage bei einem kühlen Bier auf dem Fjord mit seinen Freunden verbringen.

 

Unterwasser-Camera Bygstad

Leider war das Glas unserer Unterwasser-Cam wieder einmal durch Seesterne verschleimt und die Sicht war gegen Null so dass sie dringend gereinigt werden musste. Unsere Stammgäste Jörg und seine Tochter Marie waren so nett und erledigten den Job. Vielen Dank nochmals dafür !!

Nach der Reinigung liessen die Fische dann auch nicht lange auf sich warten. Die Kamera liegt nebenbei erwähnt keineswegs an einem Hotspot, sondern an einer Stelle die sich in unmittelbarer Nähe des Routers befindet. Es musste nach einem kurzen Weg gesucht werden, denn das spezielle Kabel zwischen Router und Cam ist sehr teuer. Wäre die Cam an einer von mir frei gewählten Stelle plaziert, dann kämen wir sicher beim Beobachten aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Die Livestream-Ucam findet man auf der Startseite von www.dalsfjord.info

 

Die Fänge

Wie schon zuvor angedeutet, wurde trotz der hohen Temperaturen gefangen. Manche fingen viel - Manche fingen wenig . . halt wie immer. Eigentlich wollte ich an dieser Stelle erwähnen wie schlecht sich manche Gäste auf den Angelurlaub vorbereiten und mit falschen und unbrauchbaren von ihren Angeldealern aufgeschwatzen Gerätschaften hier eintreffen . . aber lassen wir es lieber - sonst müsste ich ja noch erwähnen das meine grauen Haare aus der Besichtigung zahlreicher fehlerhafter und abenteuerlicher nichts fangender Montagen und Systeme erwachsen. Von den viel zu dicken Schnüren wollen wir mal lieber gar nicht erst reden. Jeder "beratungsresistente "Angler wird seine Quittung bekommen.

Aber eins noch: Erst kürzlich angelte jemand mit 30er Geflochtene im Tiefen auf Lengs :) Das vorhergesehene Ende vom Lied: Null Fisch. Man muss nicht orakeln ob es mit dicker Schnur gehen könnte . . NEIN ES GEHT NICHT.

Auch wurden (wie alle Jahre wieder) in den letzten Wochen wieder zahlreiche Fische durch die Verwendung von NO-KNOTS  (der schlechtesten Erfindung auf dem Angelsektor) - verloren. Ich werd mir das Recht nehmen, künftig jeden NO-KNOT sofort abzuschneiden, denn wir wollen hier keine verluderten Fische. Ende der Durchsage.

 

Aber kommen wir nun zum Angeln:

Pollackangeln kann ja von Zeit zu Zeit etwas schwierig sein, nämlich immer dann wenn sie mal wieder "zicken". Doch wer die "Gebote des Pollackangelns" beherrscht, der fängt seine Fische. Näheres zu den Geboten findet man in unserem Fjordforum.

Die Hauptfische sind derzeit:  Seehechte, Lengs, Makrelen, Schellfische, Pollacks, Dorsche, Lachse, Meerforellen, Lumbs, Köhler, Heringe und natürlich viele weitere Arten wie auch Wolfsbarsche, Schollen, Flundern, Rotbarsche und Wittlinge etc. etc . . . auch Heilbutts kann man fangen wenn man gezielt drauf angelt - und zwar auch in annehmbaren Grössen über 50kg.

Auch Steinbeisser wurden in den letzten Wochen gefangen.

 

Haie und Rochen sind zum Glück etwas weniger geworden was auch ein entspanntes Lenganangeln möglich machen würde. Derzeit wird aber kaum auf Tiefseeräuber geangelt, da viele andere Fischarten bei uns im Flachwasser am Fjordende anzutreffen sind. Das Angeln im Flachwasser am Fjordende war ja schon immer sehr interessant und deshalb ist es nicht verwunderlich dass man so manchen Angler hier antrifft. Niemand fährt noch aufs Meer zum Angeln . . warum auch ?

Einige Angler wie Ingolf (Bild links) zogen täglich eine ganze Reihe schöne Seehechte. Heilbutts in kleineren Grössen gehen in den letzen Jahren auch immer häufiger ans Band. Friedemann (Bild rechts) hat hier auch schon wiederholt Butts gefangen.

Auch der erst 10-jährige Theo schlug zu: Schon bei seiner aller ersten Ausfahrt fing er Seehechte. Mittlere Grössen wurden auch von anderen Gästen im Flachwasser um 30m gefangen. Gelegentlich waren immer mal wieder einzelne Meterhechte darunter.

 

Meerforellen gibts hier in Bygstad reichlich. So zog eine kleine Angeltruppe in nur einer Woche ca. 150 Stück !

Als das Wasser sich dann auf über 20 Grad erwärmte waren sie kurzzeitig "verschwunden" - doch jetzt sind sie wieder hier :)

Auch mit den Wildlachsen ist das so eine Sache. Mal beissen sie sehr gut - mal kriegen sie das Maul nicht auf und ignorieren alles was vorbei schwimmt. Da kann man schleppen und werfen bis zur Lähmung . . nix geht . . garnix !  Nichtmal das werfen mit unserem "Lachskiller-Blinker" führt dann zum Erfolg . . und das will schon wirklich was heissen !

 

Aber manchmal geht auch richtig was ! - und dann kommt es beim Schleppen sogar zu Doppeldrills wie erst wieder geschehn. Auch beim Spinnfischen kann es durchaus zu Doppeldrills auf einem Boot kommen. Ein Lachs kommt eben selten allein.

Auch Jörg (links) und Manuel (rechts) schlugen zu. Schöne Wildlachse . . da macht das Angeln richtig Spaaassssss :)

Auch ich musste mir etwas Zeit zum Lachsangeln abzwacken :) und konnte 4 mal zuschlagen mit schönen Lachsen. Jeder davon lieferte einen unvergesslichen Drill :) Man bekommt schon das Zittern in den Knien wenn man die teils gewaltigen Lachse direkt am Boot vorbeischwimmen sieht.

 

Doch es müssen nicht immer nur die Meter-Lachse sein -  nein auch über kleinere Exemplare von Lachsen und Wolfsbarschen freuen sich alle Angler.

Beim Wolfsbarsch geht noch sehr viel. Diesem Fisch gilt unbedingt Aufmerksamkeit, denn er ist hier in stattlichen Grössen anzutreffen. Wie man ihn überlistet liest man demnächst in unserem Fjordforum. Der offizielle Rekord-Wolfsbarsch wurde hier 2015 gefangen. Ebenso sollte man ein Augenmerk auf den Schellfisch werfen, denn der offizielle Rekord-Schellfisch wurde ebenfalls hier in Bygstad 2013 gefangen. Nicht zuletzt sollte auch die Scholle beangelt werden. Enorme Exemplare wurden kürzlich erst wieder im wenige Meter tiefem Wasser gesichtet. Die offizielle Rekord-Scholle wurde 2011 ebenfalls in Bygstad gefangen. All diese Rekorde konnten bis heute nicht einmal von Berufsfischern in ganz Norwegen getoppt werden.

 

Wie zuvor geschrieben, angeln derzeit nur sehr wenige im Tiefwasser. Doch Christian fasste sich ein Herz:

. . und erbeutet nun bei jeder Ausfahrt nicht nur einen schönen Leng. Geht doch !  Richtiges Gerät und Flutzeiten beachten und schon läufts !

Er fängt jeden Tag Fische über 1m Länge - darunter auch richtige Brummer von Seehechten. Genau so muss das !

 

Das hat natürlich gar nichts mehr nur mit reinem "Glück" zu tun - nein er macht nur alles genau richtig - nicht mehr und nicht weniger ! Deshalb fängt er . . und wer fängt, hat immer Recht.

 

Die Seehechte, besonders auch die grossen Exemplare kommen jetzt im August und September immer zahlreicher zu uns an das Fjordende und diejenigen die ihren Urlaub jetzt noch vor sich haben, können sich darüber freuen.

 

Wer noch ganz schnell im August ein Last-Minute-Schnäppchen machen möchte, der sollte sich bei mir melden. Es sind noch einige Zeiträume durch krankheitsbedingte Stornierungen frei geworden.

 

 

also dann bis bald bei Blog21

 

wie immer sind Kommentare gerne gesehen.

 

Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Dennis k (Mittwoch, 08 August 2018 17:37)

    Sehr schöne Fangbilder und die Bootsflotte wächst und wächst und die neue Boote ein Traum. Vllt kommen wir ja in den Genuss im September die fahren zu dürfen��bis dahin allen eine schöne Zeit vor Ort und bis zum 16.09

  • #2

    der michel (Mittwoch, 08 August 2018)

    Da kann ich nur sagen Top !!! Hut ab !!! Mach weiter so Reinhard, freue mich auf August 2019 :-))

    LG
    der michel

  • #3

    David (Donnerstag, 09 August 2018 03:58)

    Moin,
    das sieht doch super aus und wir freuen uns schon sehr und können es kaum erwarten. Wir hoffen natürlich das wir das richtige Zeugs dabei haben :-) . Desweiteren sind wir natürlich gerne für Tips und Beratung offen :-) . Bis zum 01.09. und bis dahin Petri Heil.

    MFG David

  • #4

    Erika und Björn (Donnerstag, 09 August 2018 11:23)

    Hallo !! Die Bloggs und alles andere darum sind einfach spitze!! Wir waren bisher immer im Süden in Borhaug, Lindesnes und Hidra. Doch dort fingen wir immer nur die kleinen Fischchen und nur Markrelen und kleine Seelachse, die anderen Angler auch alle. Jetzt wollen wir endlich mal richtige Fische fangen und schlagen deshalb bei euch auf. Unsere Vorfreude ist riesig. Sind zur Mitte September noch Markrelen und Heringe anwesend oder sollten wir die besser gefroren von zu Hause mitbringen? Unser Zielfisch ist der Seehecht den wir mit der Markrele am Seitenausleger fangen möchten :-) :-) :-)

  • #5

    Reinhard (Donnerstag, 09 August 2018 12:31)

    Jo Danke, Danke :) für eure Kommentare. Freue mich jedes mal auf das Widersehen.

    @ Erika und Björn
    Jo im Süden ist das nun mal so mit den kleinen Fischchen :) . . die Erkenntnis machen wohl alle Angler früher oder später.
    Weder bei uns in Bygstad noch irgendwo anders springen dir die grossen Brocken von ganz allein ins Boot. Doch es gibt sie hier "die grossen Fische" und man muss sich vom Meeresangeln komplett aufs Fjordangeln umstellen. Alle Infos zum erfolgreichen Fjord-Angeln gibts in unserem Fjordforum.
    Makrelen und Wittlinge kannst im September reichlich fangen und brauchst keine mitzubringen.

  • #6

    Thomas (Donnerstag, 09 August 2018 19:01)

    Moin Reinhard,beim Lesen deiner Blogs will man einfach nur noch los.
    Am 2. September sind wir endlich wieder für 2 Wochen da,freuen uns schon sehr auf das vielfältige Angeln im Fjord ((-; lecker Fisch essen das Hammer Boot die Bergseen
    und auf alles was Bygstadt und deine Anlage ausmacht.

    Liebe Grüße Karin und Thomas

  • #7

    Oliver und Marc (Donnerstag, 09 August 2018 19:04)

    Moin Reinhard
    In genau 21 Tagen werden wir uns Persönlich kennenlernen .
    Freuen uns schon wie Verrückt auf den Hexenkessel.
    Da der Wolfsbarsch ganz oben auf meiner Liste steht bin ich schon gespannt auf deine Tipps dazu.
    Für die Plattfische ist mein Bruder Marc zuständig ,der liebt Sie

  • #8

    Ingo (Sonntag, 12 August 2018 20:31)

    Hey Reinhard ! Wieder mal ein super Blog !
    Rose will versuchen meinen Seehecht PB zu brechen :) Aber das schafft sie nie :)
    Bis in 2 Wochen :) Ingo

  • #9

    Erika und Björn (Montag, 13 August 2018 09:02)

    Hallo nochmal !! Kann man die Seitenausleger und das andere Zubehör bei dir im Angelshop bekommen ? Es gibt die Sachen hier nicht im Angelgeschäft. Und jetzt noch ein kleiner Aufreger. Auf FB wird mit einem Lengbaby für Südnorwegen geworben :-) und in deinem ##Ironie an## *Lieblingsforum* zerbrechen sich gerade die ersten Neider wieder den Kopf über die Fänge hier auf dalsfjord.info :-) :-)

  • #10

    Reinhard (Montag, 13 August 2018 11:02)

    @ Bjørn
    Die Sachen hab ich alle vor Ort. Kannst aber deine Fragen auch im Fjordforum stellen.

    . . und zu dem anderen: habs schon gestern von einem Member aus dem (Neider)Forum erfahren. Ein Aufreger ist es für mich nicht, sondern eine Freude denn: "Ein neidisch Herz hat Qual und Schmerz" :)

    . . zu dem Lengbaby: hatte ich gestern auch schon gesehen :) Schätz ihn mal auf 75-80cm. Ich erinnere mich noch als vor ein paar Jahren ein Leng von ca. 1,20m durch die Medien (sogar Zeitungen) ging und als ein riesiger Monsterfisch (selbst vom Reiseanbieter) bezeichnet wurde. Es blieb seither auch nur bei diesem einen für Südnorwegen schon als besonderer "Ausnahmefisch" zu bezeichnenden Leng.