Willkommen am Hexenkessel

Liebe Freunde und Gäste

Als Angler seit mehr als 40 Jahren fand ich bisher kein Gewässer in dem so riesige Seehechte, Schollen und Schellfische zu fangen sind.

Hier im Hexenkessel wurden bereits Weltrekorde, Europarekorde und Norwegenrekorde für einzelne Fische aufgestellt.

Eine enorme Anzahl von Traumfischen - sehr viele weit über einen Meter Länge wurden bisher von meinen Gästen gefangen.  Dieser Fjord unterscheidet sich von anderen norwegischen Gewässern durch einige völlig untypische Gegebenheiten.

Einige Fischarten wie z.B. den Leng findet man hier im Dalsfjord oft auch an ganz flachen Stellen.

Auch Seehechte, Schollen und Schellfische werden häufig sogar im Flachwasser in Tiefen von unter 10 Metern gefangen !

Dieser seltene Umstand macht ein sehr erfolgreiches Angeln auch mit vielerlei anderer Methoden möglich, wie etwa dem Angeln mit der Pose/Laufpose.

Mit dieser allseits bekannten, vornehmlich im Süsswasser angewandten Art des Angelns ist hier ein enorm spannendes Angeln auf nahezu alle in Norwegen vorkommenden Fischarten möglich . . . . Adrenalin pur  ! . . . und alles andere als langweilig.

Ebenso kann erfolgreich mit dem Tiroler Hölzl oder Unterwasser-Posenmontagen geangelt werden. Auch das Angeln mit Ultralight-Tackle auf Pollacks und Wolfsbarsche ist hier ein besonderes Highlight.

Das Angeln mit Spirolino und Fliege oder Tauwurm auf die grossen Wildlachse, die man direkt am Boot vorbeischwimmen sieht - garantiert zittrige Knie.

Weltweit sind in in keinem anderen Gewässer Fänge von Schollen und Schellfischen in annähernd vergleichbaren Grössen bekannt. Alle die hier am Hexenkessel aufgestellten offiziellen Rekorde wurden bisher nur immer mit dem Mundwerk einiger Neider getoppt.

 

Jederzeit und ganz besonders bei Vollmond kann ein brachialer Biss eines Heilbutts im Flachwasser des Hexenkessels  - auch wie schon oft geschehen - in unmittelbarer Nähe der Wohnungen erfolgen.

Alfred mit einem Flachwasser-Heilbutt von 72 kg                      Ich mit "Vollmond-Butt" gefangen in wenigen Metern Tiefe

Einzigartig ist hier wohl auch, dass viele andere Fischarten hier ungewöhnliche Grössen erreichen können. Der neueste Fang des grössten jemals in Norwegen gefangenen, eher seltenen Wolfsbarsches bestätigt dies wieder einmal mehr. Auch der Steinbutt und der Seeteufel wie auch der Seewolf werden hier sehr gross. Allein im letzten Jahr gingen auch etliche grosse Blaulengs nahe der Rekordmarke als Beifang beim Lengangeln an den Haken.

Hier gibt es eine enorme Artenvielfalt was für ständige Spannung sorgt, da es doch sehr ungewiss ist, was einem an den Haken geht. Nur das beangeln von Dorsch, Heilbutt, Steini und Köhler ( die "4 Fische des Nordens") würde mir, wie auch vielen Anglern auf Dauer sicher zu langweilig.

Rekord-Scholle von 5,2 Kg - doch hier geht noch mehr
Rekord-Scholle von 5,2 Kg - doch hier geht noch mehr

Unsere Natur hat dieses einzigartige Phänomen hier am Dalsfjord geschaffen und ihr dürft es jetzt nutzen.

 Natürlich springen die Fische aber nicht von ganz allein ins Boot und es gibt hier auch gute und schlechtere Fangtage - wie auch gute und schlechte Angler.

Man sollte allgemein niemals zu euphorisch sein, denn nicht jeder fängt die Fische die er gerne hätte. Bereitet Euch also gut vor und "arbeitet" Euch auch durch das Angeln/Archiv

Ihr werdet Hunderte  "Traumfische" sehen, die unsere Gäste hier bereits fingen und natürlich auch weiterhin fangen. Dazu gibts "zwischen den Zeilen" manch guten Tipp !

Viel Spass dabei und bis bald mal - wir sehn uns !

 Komm als Angelfreund - und geh als Freund !            Reinhard


Der Dalsfjord in Sogn-og Fjordane / Norwegen

 

Der etwa 60 km lange und relativ schmale Dalsfjord liegt im "Land der Wasserfälle" im norwegischen Sogn-og Fjordane, in der Region Sunnfjord. Hier erwartet Euch eine atemberaubende Naturlandschaft mit Wasserfällen, Flüssen, Seen, Bergen und Tälern.

 

Fischreichtum und Artenvielfalt scheinen hier grenzenlos zu sein. Unzählige Faktoren wirken ungewöhnlich positiv auf das Wachtum der hier lebenden Fischarten ein. Der Dalsfjord wird von vielen Wasserfällen, Bächen und Flüssen gespeist. Einer der Flüsse ist der bekannte Lachsfluss Gaular der bei Bygstad in den Dalsfjord einmündet. Hie befindet sich auch die älteste Lachstreppe Norwegens.

 

Wegen seiner windgeschützten Lage ist das Angeln hier am Dalsfjord immer möglich, vom Boot und auch vom Land aus. Es gibt hier keine Ausfalltage wegen Wind (wie es am Meer oft vorkommt) - also jeden Tag Ruhe und Angeln geniessen.

Auch Familien mit Kinder können hier ganz unbeschwert auf die vielen hier vorkommenden Fischarten angeln oder gar das Angeln erlernen - ohne solche Gefahrenquellen wie Wind und Wellen oder aus dem Wasser ragende Felsen. Hier ist sorgenfreies Angeln in purer Natur angesagt und manch einer der vom Alltag gestresst hier ankam, verliess uns mit freiem Kopf, neuer Kraft und guten Ideen um die zu Hause wartenden Dinge ganz neu "anzupacken". Viele unserer Gäste kehren auch aus diesem Grunde immer wieder hierher zurück.

 

Nahe dem kleinen Ort - Bygstad-  am Fjordende wurden bisher die meisten Rekordfische gefangen. Dieser Teil des Dalsfjords ist auch unter dem Namen "Hexenkessel" weit über die Grenzen hinaus bekannt.

 

Wer hier seinen Urlaub verbringt, kann sämtliche in Norwegen vorkommenden Meeresfische beangeln - sowohl im windstillen Fjord vom Boot und von Land aus - wie auch auf hoher See. Dazu gibt es hier die prächtigen Grossforellen und Lachse direkt vor der Haustür und im bekannten Gaulafluss. Auch in den riesigen Süsswasserseen kann sehr erfolgreich in einer atemberaubenden Natur auf Salmoniden geangelt werden.

Natürlich kommen auch die reinen Meeresangler auf ihre Kosten, denn sie haben die Möglichkeit auch auf hoher See an den allerbesten Geheimstellen auf Heilbutt, Leng, Dorsch, Steinbeisser, Köhler und Pollack zu angeln. Das Boot bietet Platz für bis zu 16 Angler und ist u.a. ausgestattet mit Salon (warme und kalte Getränke, Snacks), sowie Toilette, hochmodernen Navigations und Fischfindungsgeräten.

 

Tagesausfahrten sind direkt bei mir buchbar (auch als Nichtgäste unserer Wohnungen).

Bei gutem Wetter kann auch mit unseren Mietbooten aufs Meer gefahren werden. Dies stimmen wir dann rechtzeitig vor Ort ab und fahren dann in Kolonne mit bis zu 10 Booten den Fjord entlang bis aufs Meer. Je nach dem wie weit wir rausfahren, beträgt die Fahrtzeit von Bygstad aus ca. 2-2,5 Stunden. Dies ist eine wunderschöne, abenteuerliche Tour mit meist auch sehr guten Fängen. Etwas, das man nicht versäumen sollte, wenn sich die Gelegenheit bietet.

 

Die nähere Umgebung bietet sich besonders für Tagestouren in der wunderschönen Natur an. Es gibt hier grenzenlose Möglichkeiten herrliche Stunden in grandioser Natur zu verbringen.

Unsere Gäste

Hier einige Bilder von unseren netten Gästen.

Nichts ist schöner als freudestrahlende, zufriedene Gäste - die aufgrund ihrer positiven Erlebnisse immer wieder hierher zurück kommen.

Über 90 % aller Gäste, die bereits einmal hier waren, kommen regelmässig wieder.

 

Danke dafür !

 

Zum Vergrössern bitte anklicken.